Beginen-Treffen im Lebensquell

 

Im Lebensquell-Haus werden in Kürze Treffen von und für Beginen stattfinden. Eine Gemeinschaft ähnlich denkender Frauen trifft sich hier, um sich auszutauschen. Die Themen umfassen Spiritualität im Alltag, nachhaltiges Leben, soziales Engagement, gemeinschaftliches Miteinander und ein Gott zugewandtes Leben. Wer dem Beginenwesen gegenüber positiv eingestellt ist, oder sich über eine gemeinschaftliche Lebensweise unter Frauen informieren möchte, ist hier richtig.


Wer sind die Beginen?

Zuerst einmal eine Erklärung aus Wikipedia

 

 

Um alle Strömungen zu kategorisieren wurde vorläufig folgende Einteilung vorgenommen:

1. Wohn-Beginen (zumeist ohne große spirituelle Ambitionen, eine relativ neue Bewegung)

2. Ökumenische Beginen (Zusammenarbeit mit den Kirchen, z.B. in Bochum)

3. Esoterische oder Schamanische Beginen (z.B. in Malgarten mit Kreistänzen)

4. Traditionelle Beginen (frei-spirituell, auf Gott bezogen und nicht konfessionsgebunden,

    nach Margareta Porete, z.B. die Phoenix-Netzwerk-Beginen). 

 

Schöpfungserhalt und ein achtsamer Umgang mit den Ressourcen dieser Welt ist untrennbar mit dem spirituellen Gedanken und damit auch mit den Beginen verbunden, daher sind solche Inhalte hier ebenfalls zu finden. Es braucht keine religiöse Richtung oder Zugehörigkeit zu einer Institution, daher sind hier alle willkommen, die das Beginentum interessant finden und die sich für diese Lebensform begeistern können. Wer sich intensiv mit den Beginen auseinandersetzen möchte, dem sei diese namensgleiche Facebook-Gruppe empfohlen, oder besucht unsere Facebookseite Beginen-TreffpunktWie ein Leben als Begine aussehen könnte und was man gemeinsam erreichen möchte, kann im Einzelnen besprochen werden. Hier ein paar Ideen vorab: 

  • Planung gemeinsamer sozialer Projekte; 
  • Ideen für ein wertevolles Leben zusammentragen; 
  • Aktionen um Gutes zu unterstützen; 
  • Unterstützung mitgebrachter Projekte durch die Gruppe; 
  • Spirituelle Weiterbildung (beinhaltet Kommunikationsformen, geistige Gesetze, Spiritualität im Alltag, Herausforderungen und Stolpersteine auf dem Weg); 
  • Gegenseitige Unterstützung und Intervision durch Teilen der Fähigkeiten und Talente;
  • Supervision durch ein gewähltes Mitglied der Gruppe; 
  • Ein spirituell orientiertes Wohnprojekt, gemeinsames Wohnen (separat aber mit Gemeinschaftsräumen).

So viel vorab, sicherlich ergeben sich noch mehr Ideen beim gemeinsamen Nachdenken.

Texte zum Beginenwesen

Begine sein: Eine Zerreißprobe?

31. August 2018

von Manuela Schindler (C)

 

Wenn alte, beinahe vergessene spirituelle Wege auf eine moderne spirituelle Initiative treffen, können unglaubliche Synergien entstehen! So erging es uns, als wir auf der Suche nach einer angemesseneren Bezeichnung für uns durch einen intuitiven Hinweis auf die Beginen stießen. Das war im Jahr 2011 und hat in Folge zu vielen Ereignissen und Veränderungen geführt.

Die Suche nach einer Identität und Zugehörigkeit....

Text bitte HIER weiterlesen.

Schöpfungserhaltend leben

Als Begine möchte man gerne umweltgerecht leben, um die Schöpfung zu erhalten,  dieser Text berichtet von unseren Erfahrungen.

Wertewandel durch gelebte Einfachheit ist nicht nur gut für Erde, Gesundheit und Mitwelt, sondern schafft auch innere Zufriedenheit und Glücksgefühle, die einem spirituell strebenden Menschen sehr viel Kraft und positiven Halt vermitteln. Da das einen maßgeblichen Anteil unseres persönlichen Lebens ausmacht, präsentieren hier unsere vier Trägermitglieder ihre ganz persönliche Sicht auf alles, was ihrer Meinung nach zu diesem Thema gehört.... Den Text bitte HIER weiterlesen.

Die Geschichte der Beginen

Recherche-Ergebnisse und Berichte über das Beginenwesen

Eine wissenschaftliche Untersuchung über die Verfolgung der Beginen im Mittelalter durch die Amtskirche. Echte Urkunden und Archivmaterial aus Strassburg wurden ausgewertet und im Internet für jeden zugänglich gemacht.

Bitte den Text ganz runterscrollen.

Beginen-Vielfalt

Unterschiedliche Strömungen im heutigen Beginenwesen

Traditionelle Beginen (frei-spirituell, auf Gott bezogen und nicht konfessionsgebunden), nach Margareta Porete, z.B. die Phoenix-Netzwerk-Beginen.

Esoterische oder Schamanische Beginen, z.B. in Malgarten mit Kreistänzen.

Die Homepage des Dachverbandes der Beginen vereint diverse neuzeitliche Wohn-Projekte aller Art, teilweise ohne spirituellen Aspekt.

 

Eine Seite über die Bochumer Beginen, mit ökumenischem Ansatz.