Rundbrief mit Rückblick auf 2019

Bild: winterliches Duderstadt /U. Freckmann

 

Liebe Lebensquell-Freunde,

 

zum Jahresende ist es an der Zeit für unseren Jahres-Rundbrief, denn viel hat sich im Laufe des Jahres 2019 getan. Wandlungen und Veränderungen begleiten dieses Projekt, ähnlich, wie diese im persönlichen Bereich manchmal nötig werden.

 

Zu den Beginen-Treffpunkten im Lebensquell hat sich das Beginen-Netzwerk www.beginen-netzwerk.de hinzugesellt. Dies ist mein neuer Aufgabenbereich, in dem es darum geht, interessierten Frauen und Beginen die neuesten Recherchen und Informationen über die Beginen-Bewegung nahe zu bringen und Vernetzung anzustreben. Es wurden viele interessante Kontakte geknüpft und Recherche Ergebnisse zusammengefasst. Aktuell haben sich zwei Strömungen bei den Beginen herauskristallisiert, wer davon mehr erfahren möchte, kann sich hier auf der Homepage informieren.

Veranstaltungen von Dozenten wurden in diesem Jahr ganz ausgelassen, zugunsten der Konzentration auf Vernetzung, das Beginen-Netzwerk und die Beginen-Treffpunkte.

 

Die kostenlosen Beratungen im Bereich spirituelle Krisen wurden nunmehr endgültig beendet, nachdem viel Erfahrung in diesem Themenbereich gesammelt wurde. Wer sich für die Ergebnisse interessiert kann diese gerne hier auf meiner Praxis-Homepage nachlesen.

 

Nachhaltigkeit und die Bemühungen um den Schöpfungserhalt im Lebensquell-Laden werden im kommenden Jahr in jedem Fall vertieft werden. Wir konnten eine Kunsthandwerkerin gewinnen, die bildschöne Recycling-Taschen näht (man kann die Stoffe aus Altkleidern auch mitbringen) und die weitere interessante Artikel aus Beton und Stoff fertigt.

 

Wir möchten am Ende erreichen, dass die Quellen für die (Bio-) Materialien nachvollziehbar sind oder/und diese aus recycelten Rohstoffen bestehen. Da dies nicht mit allen Partnern möglich ist, werden wir uns gegebenenfalls leider von einzelnen Behinderten-Werkstätten und Lieferanten verabschieden müssen. Dafür gibt es eine Zusammenarbeit mit einer innovativen Organisation die Bangladesh und andere Drittwelt-Länder unterstützt. Das heißt, es wird viele neue Artikel im Lebensquell geben, bei deren Konsum man ein gutes Gefühl haben kann, weil man niemandem schadet, sondern ganzheitlich unterstützt.

 

Unser Selbermachen Blog erfreut sich noch immer großer Beliebtheit, obwohl in den letzen Wochen die Zeit fehlte um viele neue Rezepte einzustellen. Das Shampoo aus drei Komponenten ist noch immer der Favorit, weil es so einfach und effektiv ist, um Plastik und viel Geld zu sparen. Aber auch die Rubrik „Gute Nachrichten“ ist empfehlenswert, denn es gibt so viel Gutes und hilfreiche Start-Ups in der Welt, dass es sich lohnt den Blick auf das Positive zu lenken.

 

Zum Abschluss gebe ich Euch noch den Adventskalender für die Seele, von Phoenix-Netzwerk, als Geschenk mit. Vielleicht hat jemand Freude daran, die Inhalte einmal auszuprobieren:

https://www.phoenix-netzwerk.com/schriften/adventskalender-2019-erwache/

 

Eine schöne Vorweihnachtszeit mit erholsamen Stunden, auch im nächsten Jahr soll Euch das Glück winken.

 


Uta-Maria Freckmann und das Team des Lebensquell

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0