GUTE NACHRICHTEN aus der Welt

Auf dieser Seite gibt es viele viele gute Neuigkeiten zu lesen. Ideen, die die Welt ein Stück zum Guten bewegen, oder Aktivitäten, die dafür sorgen, dass es Menschen besser geht. Manche Ideen kommen von der Zeitschrift "enorm" oder von "Utopia" zwei sehr gute Quellen, wenn man neuen Mut schöpfen und sich mit positiven Nachrichten umgeben möchte. Es gibt genau so viel Schönes und Positives in der Welt wie Negatives, damit dies sichtbar wird, gibt es diese Rubrik. Es macht Hoffnung, wenn man sieht, wie viel sich verändert in der Welt und wie kleine Start-Ups und neue Ideen, VIEL bewirken und nicht aufzuhalten sind.

Initiative für Senioren "Oll inclusive"

In den Lokalen der Reeperbahn ist nachmittags Ebbe - alles leer, denn die Veranstaltungen beginnen erst am Abend. Das kann man nutzen, dachte sich Mitrai Kassai und gründete einen Verein, um diese Lücke mit tanzwilligen Senioren zu füllen. Die Veranstaltungen nannte sie  Oll inclusive und sie möchte damit etwas gegen Vereinsamung und Langeweile tun. Das ist ihr offensichtlich gelungen, die Events werden auf Spendenbasis initiiert und erfreuen sich großer Beliebtheit. Ein gutes Beispiel dafür, wie kleine Ideen eine große Wirkung und Veränderungen bewirken können. Mehr darüber in diesem Bericht: https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Clubbing-60-plus-mit-Oll-inklusiv-in-Hamburg,ollinklusiv100.html

Umdenken bei einem Bauern

Neuorientierung in der Bauernwirtschaft - ein Bauer denkt um aus ethischen Gründen und aus Liebe zu seinen Tieren. Ein Bericht im SRF über den Bauern Toni Kathriner, der nicht mehr ertragen konnte, wie sehr die Kühe leiden, wenn die Kälber von ihren Müttern getrennt werden.

Bracenet

Wunderbare Idee - ein engagiertes Projekt aus Hamburg. Es werden versunkene Fischernetze aus dem Meer gefischt und daraus Armbänder hergestellt. Der Erlös aus dem Verkauf fließt komplett in das Projekt "BRACENET". Prädikat sehr unterstützenswert.

Down2earth

Downtoearth Projekt, Zitat aus der Homepage: Als Agentur für neues Bauen, Lernen und Leben bieten wir die Planung und Umsetzung praktischer, gemeinschaftlicher Bau-Workshops, als auch die Konzeption und Moderation von Bauplanungs-Workshops an. Weiterhin organisieren wir Informationsveranstaltungen zu den Themen Earthships und gemeinschaftliches Bauen und geben Impulsvorträge auf Messen, Fachtagungen und Informationsveranstaltungen. Seit 2015 sind wir Teil des Projektes “Wir Bauen Zukunft” in Mecklenburg-Vorpommern, wo wir gemeinsam mit rund 25 Menschen aus verschiedensten Bereichen, ein Experimentier-Gelände für soziale und technische Innovation in einem ehemaligen Zukunftspark und verwilderten botanischen Garten aufbauen. Wir sind Teil des Earthship Deutschland Netzwerks, einer Community für konsequent nachhaltiges Bauen, Lernen und Leben.

Dörfer die sich komplett selbst versorgen

In den Niederlanden startet ein Projekt, welches mit Sicherheit interessant ist zu beobachten. Ein Dorf als selbstversorgende Einheit. 

Webstühle für die Welt

Junges Unternehmen aus Hambung hat preisgünstigen Webstuhl zum Selbermachen erfunden

und vertreibt weltweit den Bauplan für nur 115.- Euro. 2017 war Andreas schon drei Mal in Shillong, Meghalaja, Nordost Indien zum Flying8 Webstuhlbau- und Webtraining im neuen Handweaving Center von James Dhakar. Die nächste Reise ist für November avisiert, um die neuen Flying8 (Webstühle) Trainer zu besuchen und zu beraten.

Andreas Möller unterrichtet Bau und Bedienung seiner Flying8 Webstühle weltweit. Das Flying8 Konzept ist bei Hilfsprogrammen in Entwicklungsländern und an Hochschulen in Europa gleichermaßen willkommen. Mit Meisterschüler Esmael Jemal aus Bahir Dar, Äthiopien, läuft ein erfolgreiches Kooperationsprojekt.

Per Post Elektroschrott recyceln

Da die Anlaufstellen für Elektroschrott für Viele schwer erreichbar sind, oder zu unpassenden Zeiten geöffnet haben, gibt es jetzt eine praktische KOSTENLOSE Alternative, um seine Geräte umweltgerecht abzugeben. Eine ausgesprochen gute Idee, um Müll zu vermeiden und wertvolle Ressourcen aus Elektroschrott und Plastimüll (Druckerpatronen) in den Recycling-Kreislauf einfließen zu lassen. Der Elektro-Return-Versand nimmt alle elektronischen Altgeräte und Druckerpatronen zurück, die sich mit der Post verschicken lassen und in eine Versandtüte passen. Den Versandtüten-Aufkleber, gibt es hier als PDF zum herunterladen, oder im Lebensquell abzuholen, für diejenigen, die keinen Drucker zuhause haben.

 

 

Download
Elektroschrott Recycling
ELEKTROGERÄTE zurückRECYCLING- electrore
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Neues Schulsystem in Finnland

Ein NEUES SCHULSYSTEM für Finnland. In dem nicht mehr auswendig gelernt und "gepaukt" werden muss, sondern in Gruppenarbeit gemeinsam Wissen erarbeitet.

 

Schön, das Finnland einen ganzheitlichen Ansatz verwirklicht. Davon werden wir lernen und bei uns ebenso das bisherige veraltete Schul-System überdenken, so bleibt zu hoffen. Auch in Deutschland gibt es Versuche mit neuen Lernmethoden und alternative Schulen, allerdings nicht breitflächig angelegt. Finnland ist somit Vorreiter.

Vorbildliche Lebensmittel-Rettung

Wieder ein mutiger Supermarkt-Besitzer, der selbst abgelaufene Lebensmittel rettet. 

Großreinemachen im Meer -

Wunderbar, dass es so zielstrebige Menschen gibt, die ihr Talent einsetzen, um die Welt ein bisschen schöner und sauberer zu machen. Diese Art Nachrichten machen Hoffnung auf eine bessere Welt.

Filme für die Erde

Filme für das Weltwohl kostenlos online schauen.

Mr. Trash sammelt Müll aus dem Wasser

Es geht voran mit dem Entfernen von Plastik und anderem Müll aus dem Meer. Aber vorrangig ist noch immer, dass wir gar nicht erst  Sachen kaufen, die in Plastik verpackt und unsinnigerweise nach dem Auspacken einfach weggeworfen werden. Jeder kann selbst mitwirken.

Bedingungsloses Grundeinkommen - Initiative in Nordhausen

Über das bedingungslose Grundeinkommen wird ja schon lange diskutiert. Frankreich bringt diese Idee durch Macron voran und in Finnland gibt es Pilotprojekte, in denen erforscht wird, welche Auswirkungen solch eine Zuwendung hätte. Mitmachen oder sich engagieren im Verein:
Bedingungsloses Grundeinkommen, Regionalinitiative Nordhausen e.V., kann jeder der Interesse daran hat.

Gegen Plastik in den Meeren

Das Projekt von zwei Schwestern aus Bali "Unsere Erde" gegen Plastik auf ihrer Insel. Melati und Isabel Wijsen - erhalten 2017 den Bambi-Award. Die beiden waren unermüdlich in ihrem Bemühen auf das Plastik-Problem aufmerksam zu machen und haben dadurch eine regelrechte Bewegung ins Leben gerufen.

Ein kleines Raumwunder

Ein neues Tiny-House-Raumwunder, von dem frisch gebackenen Architekten Leonardo di Ciara. Der Archtekt hat hier ein kleines Haus als PKW Anhänger geschaffen, welches in Kürze in Serie gehen soll. Alles was man braucht auf 9m² kompakt verstaut, mit vielen überraschenden "Schubladen". Das Tiny-Haus ist an jeden PKW anzuhängen. Schaut mal rein, der Film zeigt das Innenleben des Hauses.

Das Ownhouse

Klemens Jakob ist der Erfinder des Ownhouse. 100 % Eigenversorgung, inkl. Strom, Wärme & Wasser.

Geniale Ideen zum modernen Hausbau, vereint in diesem Objekt, siehe Video. Ein Haus auf kleinem Raum, völlig eigenständig OHNE externen Wasser, Strom, oder Energieanschluss.  Lösungen für die Zukunft des Bauens!

Tetrapack- Toilettenpapier

Toilettenpapier hergestellt aus Tetra-Packs

bestellbar bei  Mawago.

 

Seit der Erfindung der Tetra Packs, stellt man sich die Frage: Wo landet der ganze Müll? Eine neue Idee ist, diesen Verpackungsmüll zu Nutz- und Toilettenpapier zu verarbeiten. Das Papier ist wunderbar weich und trotzdem sehr reißfest - ideal für diese Zwecke!

Neuartige Schul-Idee

Ein Video das Hoffnung macht - auf ein neues Schulsystem - denn dieser Lehrer besitzt Weisheit, nicht Wissen.
Auf dieser Seite wird von einer völlig neuen Schulform berichtet, die das Lernen, als gemeinsame Potentialentfaltung in der gemischten Gruppe versteht.  Schüler zeigen ihr Wissen anderen, die dieses Wissen erwerben möchten. Es ist von Wissensübertragung die Rede (und von einem spirituellen Hintergrund) und es wird gezeigt, dass es auch anders geht als mit stupidem Einpauken des Lernstoffs. Es ist ein Modellprojekt des russischen Staats.

Verpackungsmaterial aus Pflanzenabfällen

BIO-LUTIONS 

 

Verpackungsmaterial und Geschirr aus Bio- Abfällen und verwelkten Pflanzenmaterialien als Alternative zu Plastik. Hergestellt mit beinahe neutralem Co² Fußabdruck.

 

Die Firma recycelt Pflanzenabfälle, trocknet sie und häckselt sie in einem bestimmten Verfahren. Die anschließende Trocknung und Zusammensetzung sorgt für einen selbstverklebenden Effekt, ohne weitere chemische Zusätze.

 

Umweltfreundliche Kaffeesahne- Döschen

Eine Menge Müll wird weltweit produziert durch die kleinen Kaffeesahne- Döschen, die wie selbstverständlich in Hotels und Caf´´es gereicht werden. Die Idee, die den damit verbundenen Müllhaufen vermeiden soll, ist im Grunde eine Art einfacher Zuckerwürfel, der mit Milch oder Kondensmilch gefüllt ist. Zitat: „Durch ihre Zuckerkruste haben die Kapseln eine Verpackung, die sich in heißen Flüssigkeiten einfach auflöst“, sagt Martha Wellner, die das Verfahren im Rahmen ihrer Promotionsarbeit am ehemaligen Zentrum für Ingenieurwissenschaften der MLU bei Joachim Ulrich entwickelte.

Gemüse-Rettung - oder: Sind wir nicht alle ein bisschen "anders"?

Noch immer werden Unmengen von Gemüse auf den Müll geworfen, weil ihre Form nicht der Norm entspricht (oder weil sie größenmäßig aus der Reihe tanzen).

Ein paar clevere junge Leute dachten darüber nach was man tun kann, um dem ein Ende zu setzen. Sie wollten ein Unternehmen gründen, welches sich dafür einsetzt, dass leckeres Gemüse mit eigenwilligen Formen an den Mann und an die Frau gebracht wird. So entstand EtePetete, eine Firma die ungenormtes taufrisches Gemüse direkt ins Haus schickt. Ungemein günstig, da alles Bio ist oder/und aus nachhaltigem Anbau stammt. Die originellen Tomaten auf dem Bild danken.

Verzicht auf Konsum

In diesem Film werden neue Lebensmodelle vorgestellt, die man nicht unbedingt nachmachen muss, die aber nachdenkenswerte Anregungen mitbringen, um sich für eine veränderte Lebensform zu entscheiden.

 

Oft sind es Ängste, die einen veranlassen, unzumutbare Umstände nicht zu verändern, sondern lange Zeit unzufrieden und unglücklich hinzunehmen. Menschen die solche neuen Wege gehen, machen Mut zur Veränderung.

Müllmeister Deutschland

Letzte Woche bei Scobel auf 3 SAT.

Ruanda hat das Plastikproblem im Griff.

Ein Vorbild für den Umgang mit Plastik könnte für uns Ruanda in Afrika werden. Wie im Film gezeigt wird, denn die haben dort Lösungen gefunden für den Plastikwahn, sehr effektiv und relativ schnell umgesetzt! Man sieht also - es geht - wenn man nur will!

 

In Deutschland, so scheint es, sind wir da noch ein echtes Entwicklungsland.

Supermarkt mit geretteten Lebensmitteln

Eine wunderbare Idee! Ein Supermarkt der mit ungenutzten oder abgelaufenen Lebensmitteln bestückt wird. Erstmalig in Großbrittannien eröffnet, jetzt auch bei uns in Deutschland umgesetzt, von einem kleinen Team Ehrenamtlicher. Die Lebensmittel werden im Supermarkt angeboten und man zahlt, was es einem wert ist. VIEL besser als die starren Strukturen, die es mittlerweile bei den Tafeln gibt. So dass auch Menschen die Angebote nutzen können, die zwar nicht unbedingt "bedürftig" sind (Hartz 4 Bezug mit Nachweis), die geretteten Lebensmittel aber trotzdem sehr gut brauchen können ;).

Teller und Flip-Flops aus Palmblättern

Teller, Flip-Flops und allerlei andere Ideen - alles aus Palmblättern hergestellt.

 

Die nächste Grillparty kann mit diesen formschönen, und mehrfach verwendbaren Tellern gefeiert werden - anstatt Plastik oder Papp - Einweg- Geschirr.

Schmuck aus Meer-Müll

Wie kann man das Praktische mit dem Nützlichen verbinden, rätselten zwei Surfer, die das Plastik, welches beim Surfen im Meer um sie herum schwamm, einfach nicht mehr sehen konnten.

Sie fischten es heraus und machten schicke Armbänder aus dem Müll. Mit diesem Müll-Schmuck finanzieren sie jetzt ihre Idee und "machen einfach weiter"....

 

Eine selbstlose Aktion, die mit "einfach machen"  begann und sich sehr effektiv fortsetzte.

Veganes Leder

BRANDNEU: Veganes Leder, hergestellt aus Papier und Silikon. SnapPap heißt dieser Leder-Ersatz, der nicht nur super aussieht, sondern auch OHNE Umwelt-schädigende Gerbstoffe hergestellt wird. Hoffentlich gibt es bald Schuhe aus diesem Material!

 

Es bleibt zu hoffen, dass das Umwelt-Problem in Indien durch Gerbereien ohne Umweltauflagen und aufgrund unseres Leder-Konsums, damit auch eine Verbesserung erfährt.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0