Allround-Putzmittel und Geschirrspülmittel - Do it yourself

NEUE vereinfachte Rezeptur - dieser Allzweck-Reiniger ist wirklich erste Klasse!

Mittlerweile nutze ich diese Mischung aus 3 Komponenten als universales Reinigungsmittel, als Spülmittel macht es zuverlässig sauber, löst sogar Fett und bringt Glanz auf das Geschirr.

 

Zutaten: 

1 Tüte Natron (50g)

100g Waschsoda

100g Citronensäure

 

Zubereitung: 

Alles gut mischen und in einem Glas mit Schraubdeckel aufbewahren. Für mich muss solch ein Putz-und Spülmittel gute Ergebnisse bringen und vielfach einsetzbar sein. Diese Mischung kann all das, mittlerweile nutze ich diese Dreifach- Komponente als WC-Reiniger (sprudelt und schäumt), sowie als Zusatz im Putzwasser. Nach langem Experimentieren ist diese Mischung für mich das Nonplusultra, die Ergebnisse sind mehr als akzeptabel, es gibt keine Geschmiere auf dem Geschirr und alles wird sauber (heißes Wasser vorausgesetzt). 

 

Diese Mittel eignet sich sogar als Scheuerpulver sehr gut, für das Waschbecken oder an andere Stellen, wo man mal intensiver Schmutz entfernen muss. Jetzt wollte ich mal schauen, wo es die Zutaten ohne Plastik gibt. Bisher hat Firma Heitmann Soda nur im Plastikbeutel anzubieten. Deshalb habe ich mich mal auf die Suche gemacht und bin, wen wundert`s, bei meinem Lieblings-Shop, dem Stübener Kräutergarten fündig geworden. Dort gibt es Waschsoda im stabilen Papiersack, die 2,5 Kilo sind sinnvoll, wenn man dieses Mittel als Haupt-Putzmittel nutzt, wie ich es mittlerweile tue. Selbst das Flüssig-Geschirrspülmittel weiter unten kann da nicht mithalten, außerdem braucht es viel mehr Zeit in der Herstellung und ich schätze EINFACHE und SCHNELL hergestellte Rezepturen, denn meine Zeit ist kostbar.

Flüssiges Geschirrspülmittel selber machen 

Zutaten:

2 Teelöffel geriebene Seife (Gallseife, Kernseife oder vegane Seife mit einem Messer raspeln)

Einen halben Liter Wasser

1 gestrichener Teelöffel Natron

Zubereitung:

Das Wasser erhitzen. In das kochende Wasser die geriebene Seife einrieseln lassen und mit dem Schneebesen rühren, bis sie sich aufgelöst hat. Dann Natron zufügen, nochmal umrühren - fertig.  

Dieses Spülmittel ist leicht fettlösend und schäumt leicht. Wenn das Spülmittel zu fest wird, mehr Wasser nehmen, oder man nutzt es so, indem man immer ein wenig davon im Spülwasser auflöst. Mit der Konsistenz bitte experimentieren, sie richtet sich nach dem Kalkgehalt des Wassers (und nach den persönlichen Vorlieben). Hat nur einen kleinen Haken - nach einiger Zeit fängt es an zu klumpen - man muss also regelmäßig vor dem Benutzen schütteln. Meine Experimente mit Efeu, nur Waschsoda und andere Ideen waren wenig überzeugend- aber dieses Spülmittel erfüllt zumindest seinen Zweck. Oft werden alternative Mittel hochgelobt, bringen aber beim Selbstversuch weniger gute Ergebnisse. auch hier störte mich ein wenig, der Aufwand bei der Herstellung, sowie die mangelnde Fettlösekraft. 

Das 3 Komponenten-Geschirrspülmittel (sowie Allzweckreiniger) oben auf dieser Seite ist mittlerweile mein Favorit, wie sind Eure Ergebnisse? 

Hier ein paar Bilder aus unserem SHOP - handgefertigte Waren von Kleinherstellern und aus Behindertenwerkstätten 

       Zurück zu Seitenlinks Selbstmach-BLOG

Kommentar schreiben

Kommentare: 0