Upcycling mit alten Möbeln

Verblüffende Effekte durch Schablonen-Sprühtechnik

Zur Schonung der Umwelt gehört auch, alte Möbel nicht gleich auf den Sperrmüll zu werfen, sondern zu renovieren und zu basteln, Altes aufzuwerten, oder, um es im neuen Sprachgebrauch auszudrücken, "Upcycling" zu machen.

Alte Möbel, die nicht mehr so gut gefallen, können mit einem neuen Anstrich zum neuen Lieblingsstück in der Wohnung werden - allein ein Farbwechsel kann ein ganz neues Wohn-Wohlfühlen mit sich bringen.

 

Hier wurden ganz alte Möbel zu neuem Leben erweckt, diese Möbelstücke, zwei Regal- Sideboards, waren vorher einfach nur schwarz  - leider habe ich kein "Vorher Bild" gemacht, aber vielleicht kann man sich auch so vorstellen WIE trist das Ganze war.

 

Man braucht für das Upcycling:

1 Pinsel und 1 Farbrolle

1 Dose Lackfarbe (der Umwelt wegen auf Wasserbasis)

Eine Sprühdose mit Kontrast-Farbe nach Wahl (hier silber)

Möbelknöpfe

Ein altes ausrangiertes Spitzendeckchen oder Spitzentuch mit Muster nach Wahl

 

Anleitung:

alle Möbelknöpfe abbauen, entweder farblich passend aufmotzen, oder neue Möbelknöpfe nach Wahl kaufen.

Das Möbelstück leicht anschleifen mit Schleifpapier oder Schleifmaschine.

Alles mit Farbe nach Wahl bemalen.

Das Spitzentuch auf den gewählten Untergrund (auf Ablage, Türen oder Schublade) auflegen, etwas seitlich festkleben, damit es eng anliegt und dann mit Farbspray (in Kontrastfarbe) ansprühen, trocknen lassen.

 

Zuletzt die Möbelknöpfe wieder anschrauben -  FERTIG! Passend dazu wurde noch eine alte Garderobe mit der Schablonen-Sprühtechnik "aufgemotzt", siehe letztes Bild.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0