Statt Plastik - feine Netze für Obst und Backwaren

Einkaufsnetze für Obst und Backwaren

Da ich, wo immer es möglich ist, Plastik und dessen Verwendung vermeiden möchte, wurden heute kurzerhand ein paar Netze für Obst, Gemüse und Backwaren genäht.

Weil noch ein Stück weißes Fliegengitternetz übrig war, konnte dies gleich mit verwertet werden, für Fenster war das Reststück zu klein, zum Wegwerfen zu schade. Man kann aber auch ein altes Stück Gardine benutzen, oder was sonst gerade im Haus ist. Für die Kordel wurde eine elastische Gummikordel benutzt, die war noch vorrätig und eignete sich ganz gut dafür. Die fertigen Netze sind leicht, ähnlich den  dünnen Plastiktüten in der Obst und Gemüseabteilung im Supermarkt. Man kann sie aber auch sehr gut für Backwaren verwenden, zudem sind sie waschbar und können regelmäßig mit in die Waschmaschine.

Übrigens:

man kann die Kordel schon beim Nähen in den Tunnel einlegen, dann spart man sich das durchfädeln im Nachhinein, ein dicker Knoten am Ende verhindert das rausrutschen.

 

Kleiner Aufwand und in Zukunft viel Müll gespart!

 

Noch ein Tipp: Man kann das Gewicht vom Einkaufsnetz im Bio-Laden vorher abwiegen lassen, es wird dann überall abgerechnet beim Wiegen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0